Ölbilder Aquarelle Holzschnitte von Uwe Wenk-Wolff

12. November bis 18. Dezember 2016

Licht und Schatten des Nordens


Ölbilder Aquarelle Holzschnitte
von UWE WENK-Wolff

Mein einziger Freund war der Wald und die große Einsamkeit
Knut Hamsum

Eröffnung der Ausstellung:
Samstag 12. November 18 Uhr
zum 7. Todestag des Künstlers

Es spricht: Veit Wenk-Wolf
Es musizieren: Jo und Veit Wenk-Wolff

Ort;
Galerie Melnikow
Theaterstraße 11 Heidelberg
Tel.: 06221/183626
Dienstag bis Freitag 16-19 Uhr30
Samstag/Sonntag 11-13 Uhr

UWE WENK-WOLFF

1929 geboren in Mannheim. Lebte von 1944 bis 1964 in Heidelberg-Ziegelhausen.
1949bis 1951 Schüler von Will Sohl.
1952 bis 1955 an der Münchner Akademie bei Xaver Fuhr.
1954 erste reise nach Norwegen.
1955 Heirat mit der Malerin Urt von Hentig.
1964 Übersiedlung nach Lindesnes, Norwegen.
1971 norwegischer Staatsbürger.

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)

Mannheim: Städtische Kunsthalle, Kunstverein, Studio R
Heidelberg: Kunstverein, Kabinett Grisebach, Galerie Melnikow
München: neue Münchner Galerie
Mainz: Galerie Gurlitt
Wiesbaden: Kabinett i.
Darmstadt: Galerie Karin Friebe
Würzburg: Galerie am Grasholz
Innsbruck: Galerie Zentrum 107
Montpellier: Centre Culturel d Allemagne
Ferner in zahlreichen Kunstvereinen und Galerien Norwegens




Zurück

Über die Galerie

Nach dem Tod der Galeristin Magdalena Melnikow Ende 2017 führt deren Tochter Ira Melnikow die Galerie unter dem bisherigen Namen Galerie Melnikow weiter. Nach Aufräumarbeiten und Renovierungen in der Galerie ist mit der Aufnahme des Programms in der zweiten Jahreshälfte 2018 zu rechnen. Unverändert betrachtet der Verein zur Förderung zeitgenössischer Kunst eV die Galerie als seine Mitte und wird im November 2018 seine Vereinsausstellung dort präsentieren.

Mehr

Hier finden Sie uns

Theaterstr.11 | 69117 Heidelberg
Tel. 06221-183626 | info@galerie-melnikow.de
Di-Fr 11-13 und 15-19 Uhr | Sa / So 11-13 Uhr

Mehr